Die Holding als Service-Einheit? Viel besser: Plattform für kreatives Unternehmertum! - Hirschen Group
3. Mai 2020

Die Holding als Service-Einheit? Viel besser: Plattform für kreatives Unternehmertum!

Sina Wellschmiedt: Wie wir die Hirschen Group-Holding als Möglichmacher verstehen.
Klingt gut, aber was heißt das jetzt? Was unterscheidet uns von anderen Agenturgruppen?

von Sina Wellschmiedt

 

Wir verstehen uns in der Hirschen Group als Plattform für kreatives Unternehmertum. Hört sich vielleicht wie leere Worthülsen an, ist aber sehr ernst gemeint und wird auch entsprechend gelebt. Klingt gut, aber was heißt das jetzt? Was unterscheidet uns von anderen Agenturgruppen? Und was bedeutet das für unsere Tochteragenturen, ihre Gründer und Geschäftsführer*innen, ihre Mitarbeitenden?

Klassischerweise ist eine Holding wie unsere ja vor allem ein Outsourcing-Instrument, mit dem die Tochteragenturen die gängigen Services wie Buchhaltung, Personalverwaltung oder IT-Dienstleistungen möglichst effizient bündeln können. Das funktioniert, solange alle Strukturen und Prozesse noch eine gewisse Einfachheit haben und alle das Gleiche bekommen können / sollen / wollen. Es gibt sicherlich einige wenige Dinge, bei denen das nach wie vor sinnvoll ist. Bei uns betrifft das zum Beispiel IT-Server, Joberfassung oder Personalmanagement-Tools. Aber bei sehr vielen Sachen müssen wir hinterfragen, ob „Einheitsbrei“ wirklich das Beste für alle tun kann. Und dann lautet die Antwort oft „Nein“.

Zukunftsfähigkeit statt Servicestelle

Heute wissen wir, dass wir als Holding noch viel drängendere Aufgaben haben, damit wir als Unternehmen insgesamt zukunftsfähig bleiben. Das konnte man vor einiger Zeit auch schön in einer Studie von Roland Berger nachlesen, in der es heißt:

„Die besten Headquarter lagern die administrativen Tätigkeiten tendenziell eher aus. Sie zielen vielmehr auf die effiziente Vernetzung dezentral angesiedelter Funktionen ab. Ihr Hauptaugenmerk aber richten sie darauf, die Megatrends der Zukunft zu begleiten: Sie setzen ihre Kapazitäten ein, um die Innovationskraft zu stärken, die Digitalisierung voranzutreiben und für strategische Führung zu sorgen“, erläutert Tim Zimmermann von Roland Berger die Studienergebnisse.

Darüber hinaus sind wir überzeugt, dass es noch eine ganze Reihe Argumente gibt, die dafürsprechen, das klassische Holding-Verständnis zu überdenken.

Da gibt es zum Beispiel unsere starke Dezentralität. Bei acht Agenturmarken in 11 Städten in vier Ländern und mit knapp 900 Mitarbeitenden macht Schema F in unserer heutigen dynamischen Zeit immer weniger Sinn. Denn die Kulturen und Arbeitsweisen vor Ort lassen sich nicht (und sollten wir auch nicht!) über einen Kamm scheren. Individualität in der Betrachtung und dann eben auch Behandlung sind hier gefragt. Dazu kommt, dass Dezentralität oft zu weiten Wegen führt und es dauert, bis ich jemandem, der nicht nah dran ist, erklärt habe, was gebraucht wird und wie etwas erledigt werden soll. Dann habe ich es meistens dreimal selber gemacht. Egal worum es geht.

Darüber hinaus ist es wichtig zu verstehen, dass Aufgaben, die abgegeben werden, nicht selber gelernt werden. So wird kollektives Wissen verhindert und die Handlungsfähigkeit auf einige wenige Köpfe reduziert. Das ist weder effizient noch effektiv.

Wir sind die „Möglichmacher“

Was tun wir nun also, um all diesen Punkten gerecht zu werden? Unser Wachstum der letzten Jahre hat uns bestimmt schneller und intensiver zur Weiterentwicklung bewegt als andere. Unser eigentlicher Zweck ist weder, die Dachmarke zu sein, noch irgendwelche Shared Services anzubieten, auch wenn wir das in Teilen tun.

Wirklich wichtig ist: Wir bieten im Sinne der Potenzialentfaltung eine Plattform, wir sind für das „Möglichmachen“ zuständig. Wir verstehen uns in der Holding also vor allem als Enabler, Netzwerker, Knowledge-Pool, Trendforscher und Kollaborationskatalysator. Die richtigen Menschen mit den richtigen Skills zum richtigen Zeitpunkt für eine Aufgabe zusammen zu bringen, damit sie gemeinsam stärker sein können, und sie gleichzeitig mit dem bestmöglichen verfügbaren (Zukunfts-)Wissen und Werkzeug auszustatten, darin liegt unser Kern.

Menschen befähigen, …

All unsere Projekte haben das Ziel, die Kraft zurück ins Zentrum zu geben, zu den Kolleg*innen in den Tochteragenturen. Wenn es irgendwie möglich ist, nehmen wir den Menschen keine Arbeit ab, sondern befähigen sie dazu, dass sie es spätestens beim dritten Mal selbst können. Dabei geht es nicht darum, dass sie noch mehr Aufgaben erledigen sollen. Es ist einfach viel sinnvoller, wenn die Herausforderungen dort gelöst werden, wo sie auftreten.

Ein gutes Beispiel aus meinem Arbeitsalltag ist der Umgang mit arbeitsrechtlichen Situationen. Natürlich könnte die jeweilige Einheit einen Kündigungsfall zur Bearbeitung einfach an uns abgeben. Viel besser ist es aber, den Teams dabei zu helfen, wie sie solchen Fällen vorbeugen und – wenn sie sich dann eben einmal nicht vermeiden lassen – wie sie damit eigenständig umgehen, was Grundsätze des Arbeitsrechts sind, usw. Dann können sie es irgendwann ohne unsere Unterstützung. Die Wege sind dann wieder kurz und schnell. Guter Nebeneffekt: Wir haben eine viel höhere Authentizität und kulturelle Verankerung „am Ort des Geschehens“. Die Irritation, dass da „jemand aus der Holding“ auf den Plan kommt, bleibt aus.Plus: Im Holding-Team ergeben sich Freiräume, da wir unsere Kapazitäten auf Dauer nicht in operative Einzelfälle stecken, sondern an Themen arbeiten können, die uns wirklich weiterbringen.

Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Was tun wir stattdessen? Wenn wir uns also als People-Consultants der Holding aus dem operativen Geschäft weitgehend heraushalten, haben wir die Möglichkeit aus der Vogelperspektive auf die ganze Gruppe zu schauen. Wir sehen, wo sich Anknüpfungspunkte ergeben, wo es Sinn macht, Menschen zusammenzubringen, welche Themen brennen, wo Entwicklung notwendig ist und manchmal eben auch – mit etwas mehr Abstand zur operativen Mühle – was in der Zukunft relevant sein wird.

Dabei versuchen wir unsere Themen und Methoden so zu wählen, dass sie möglichst vielen möglichst schnell zugänglich sind. Nur, was einen echten Mehrwert schafft, erblickt auch das Licht der Welt. Darüber hinaus muss es hochrelevant sein, also einen entsprechenden Bedarf decken. Was diese Kriterien nicht erfüllt, wird nicht gemacht. So kann es auch mal passieren, dass „klassische HR-Themen“ von der Liste fliegen.

Methodisch finden wir dafür zumeist Formate, die dabei helfen, Wissen zu teilen und standortspezifische Beispiele einzelner Einheiten wie Vertrauensurlaub, Peer-Feedback oder selbstorganisierte Teams für alle zugänglich zu machen. Das führt zu Inspiration, Lernen und Ausprobieren.

Es ist großartig, dass wir nicht immer direkt den großen Tanker navigieren müssen. Stattdessen können wir mit kleinen Beibooten ausprobieren, wie sich so eine Drehung anfühlt. Und wenn es geklappt hat, machen es die nächsten drei oder vier auch. Aber nur, wenn es für sie passt. Und auf ihre Art. Am Ende ist das dann wie ein Puzzle, das sich organisch zusammensetzt.

… vernetzen und weiterbilden

Unsere übergreifenden Projekte fokussieren die Vernetzung der Menschen. Wenn beispielsweise die neue Geschäftsführerin beim gruppenübergreifenden Onboardingevent den Trainee einer anderen Agenturmarke kennenlernt, dessen Expertise ihr später weiterhelfen wird oder eine Projektmanagerin nicht einen leeren „Kennt sich jemand mit xyz“-Aufruf im Intranet posten muss, sondern schon weiß, welche Spezialisten aus einer Schwesteragentur helfen könnten, dann bringt uns das alle weiter. Das ergänzt dann sinnvoll das Onboarding auf Marken- und Standort-Ebene. Kollektives Wissen, ego-freie Zusammenarbeit über GmbH-Grenzen hinweg und das Erkennen von Möglichkeiten im größeren Kosmos sind hier die entscheidenden Stichworte. Natürlich am Ende immer mit dem Ziel, dass es unser Business stärker und unsere Leute zufriedener macht.

Ähnlich sieht es im Bereich Learning & Development aus. In unserer zentral organisierten BRAVE ACADEMY forcieren wir regelmäßig Formate, in denen Innovationen, Trends und Zukunftsmodelle genügend Raum finden. Somit hat die Academy neben Inhalten, die auf konkreten und akuten Bedarfen aus den Standorten basieren, einen weiteren Strang, der mit Zukunftsthemen bespielt wird, die wir aufgrund unseres Überblicks aus der Vogelperspektive, erarbeiten können. So haben alle Mitarbeitenden der Gruppe die gleiche Chance an vorhandenem (Zukunfts-)Wissen teilzuhaben und sich weiterzuentwickeln.

Gemeinsam Großes bewegen

Menschen mit Ideen, Mut und Unternehmergeist haben innerhalb unserer Gruppe die Chance dies auszuleben, ohne alles ständig alleine stemmen zu müssen. Wenn Sachen kommen, die zu groß für die eigene Agentur, den eigenen Standort sind oder wenn ich eine bestimmte Expertise nicht aus den eigenen Reihen bedienen kann, habe ich unkompliziert die Möglichkeit zu sagen: „Wer möchte das mit mir zusammen machen? Das schaffe ich alleine nicht.“ Das macht einfach einen riesen Unterschied.

Klar geht es auch bei uns am Ende des Tages um harte Zahlen. Natürlich wollen wir, dass all unsere Einheiten erfolgreich sind. Natürlich ist wirtschaftlicher Erfolg das Maß aller Dinge. Ohne geht es nicht. Nichtsdestotrotz ist es ein großer Unterschied, ob ich mit meiner Agentur selbstständig bin und – wenn etwas in die Hose geht oder unvorhergesehene Entwicklungen (wie z.B. aktuell die Coronakrise) mein Geschäft aufwirbeln – alleine dastehe. Oder, ob ich Teil einer Gruppe bin, wo ich weiß, dass ich ein Back-up habe. Egal, wie es läuft, ich habe Mit-Menschen, die mich unterstützen, die mir helfen. Und ein „Zuhause“, auf das ich mich verlassen kann. Das nennen wir HOME OF THE BRAVE.

Dieser Artikel von Sina Wellschmiedt ist zuerst auf Xing erschienen.

Sina Wellschmiedt
Group Director People & Organization
sina-wellschmiedt-hirschen-group

Beitrag Teilen:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

AKTUELLES

sina-wellschmiedt-hirschen-group

Team ohne Teamlead – und das mitten in der Pandemie

Sina Wellschmiedt über neue Führung.

freenet und Freunde des Hauses holen Dieter Bohlen in die Jury

Dachmarkenkampagne für Mobilfunk, Internet und TV-Entertainment.
florian-teipel-365-sherpas

Public Affairs-Arbeit nach der Bundestagswahl

Florian Teipel zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Zum goldenen Hirschen zählt zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern Deutschlands

Freundin und kununu verleihen zum sechsten Mal das Siegel „Die familienfreundlichsten Arbeitgeber“.
daniel-wixforth-365-sherpas

Bundestagswahl: Laschet, Scholz und Baerbock in der Typ-Analyse

von Dr. Daniel Wixforth.
daniel-wixforth-365-sherpas

Baerbock, Laschet & Scholz im Kandidatencheck

Dr. Daniel Wixforth zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Stephan Kittelmann wechselt von Markus Lanz zu 365 Sherpas

365 Sherpas verstärkt sich im Bereich Media Relations/Corporate Communications.

Investition in kreative und messbare Markenführung

ressourcenmangel Hamburg verstärkt sich prominent und macht Tobias Heinze zum Kreativchef.
simon-wahl-365-sherpas-wien

Simon Wahl neuer Senior Associate bei 365 Sherpas

Die politisch-strategische Beratung wächst und verstärkt sich am Standort Wien.
chris-hoefner-freunde-des-hauses

Interne Kommunikation – Chefsache!

Chris Höfner über Erfolgsfaktoren.
pexels-savvas-stavrinos-814544

4 Wahrheiten über Agentur-Kunde-Beziehungen

Marcel Loko über Mut, relevante Ideen & schlanke Prozesse.

AIDA bestätigt Zusammenarbeit mit Zum goldenen Hirschen

Agenturmarke konnte bereits 2020 ausgeschriebenen Kreations-Etat für sich entscheiden.

Awareness-Kampagne

WGV Versicherung setzt mit Zum goldenen Hirschen Stuttgart auf ein aktionsreiches Jubiläumsjahr.
sina-wellschmiedt-hirschen-group

Ein Team ohne Führung?

Sina Wellschmiedt zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.
chris-hoefner-freunde-des-hauses

Interne Kommunikation ist Chefsache!

Chris Höfner zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

HIRSCHEN begleiten das Wiener Hilfswerk im „Ausnahmezustand“

Für ein unbeschwertes Leben
trafobook

Anarchie und Disziplin

Das TRAFObook – ein Arbeitsbuch zum Download.
rotraud-diwan-hi-employer-strategies

Menschenzentrierte Organisationen

Rotraud Diwan zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

WAS ZOLL DAS?

Noch ein neuer Podcast?
thore-jung-freunde-des-hauses

Methoden in der Markenberatung

Thore Jung zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.
thore-jung-freunde-des-hauses

Markengestaltung

Thore Jung zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Was den Purpose jetzt zu einer Riesenchance für Marken macht

Anja Schüling & Henning Schröder über Brand Purpose als TURBO für nachhaltiges Handeln.
bambusbike-my-boo-businessbike-hirschen-group

Halbzeitbilanz

Nachhaltigkeit in der Hirschen Group 2021.
thore-jung-freunde-des-hauses

Über das Suchen & Finden von Markenidentität

Thore Jung zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Hirschen Standort wartet mit eigener Digital Unit auf

Zum goldenen Hirschen Valley in München.
emma-foerster-ressourcenmangel-duesseldorf

Für langfristige Kundenbeziehungen und besondere Markenerlebnisse

ressourcenmangel Düsseldorf verstärkt das Team mit Emma Förster als Business Direktorin.

365 Sherpas & TLGG neue Rahmenagenturen im BMFSFJ

Die beiden Kreuzberger Agenturen übernehmen die Öffentlichkeitsarbeit des Bundesfamilienministerium.

Erfolgreichste Geschäftsjahre seit der Gründung trotz Corona-Krise

VORN Strategy Consulting wächst mit digitaler Innovationsberatung.

Gemeinsam für die Zukunft

Sonja Schaub & Klaus Sielker über Nachhaltigkeit in der Hirschen Group.

Auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft

Hirschen Group veröffentlicht Nachhaltigkeitsupdate.

Nachhaltigkeit in der Hirschen Group

Unser Nachhaltigkeitsupdate 2020.

Haltung bitte!

Laura Schlotthauer: Warum wertebasierte Kommunikation jetzt wichtig ist.

Bürger:innenkommunikation in der Neo-Ökologie

Alexander Brincker zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Der Purpose als Turbo für Nachhaltigkeit

Anja Schüling & Henning Schröder zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Zukunftsfähig und nachhaltig – Innovationspotential durch Service Design

Frieda Bellmann über die Relevanz von Service Design für nachhaltige Produktentwicklung.

„Nachhaltigkeit ist das neue Digital“

Franziska Schwarzer zu Gast in HINTERGRUND. DER PODCAST.

Share dich ums Klima

Stadtwerke Stuttgart und ressourcenmangel gehen für das Klima auf die Straße.
chris-hoefner-freunde-des-hauses

Chris Höfner unterstützt Business Development

Freunde des Hauses erweitern Agenturangebot und setzen voll auf „Zukunft“.

365 Sherpas erweitert Management-Team

Charlotte Sievers und Angelika El-Noshokaty werden Directors.

„EM ist, wo du bist“

Zum goldenen Hirschen und MediaMarkt stimmen auf die EM ein.

Zum 20-jährigen Jubiläum: bwstiftung.de stellt sich zukunftsorientiert auf

ressourcenmangel setzt innovativen Digital-Auftritt der Baden-Württemberg Stiftung um.

Du spielst für Millionen. Und für dich.

Zum goldenen Hirschen Stuttgart und Lotto Baden-Württemberg fragen: Wofür spielst du?

E.ON zeigt mit Drohnenballett wie die Stromnetze von morgen aussehen und schafft Weltrekord

ressourcenmangel und E.ON starten Kampagne: „Netze für morgen. Wir bewegen die Energiewende“.

Achtsamkeit forward

Sarah Albrecht-Fuhrmann über Meetingkultur – Teil 3.

5 Tipps für effizientere Meetings

Sarah Albrecht-Fuhrmann über Meetingkultur – Teil 2.

„AOK – Gemacht für mein Leben“ stellt den Mensch in den Mittelpunkt

ressourcenmangel Düsseldorf und die AOK Rheinland/Hamburg launchen mehrjährige Kampagne.

Effiziente Meetings führen

Ein Leitfaden für Meetingkultur.

Vom Suchen und Finden

Sarah Albrecht-Fuhrmann über Meetingkultur – Teil 1.

Verstärkung für das „Haus der Expert:innen“

ressourcenmangel Düsseldorf holt Alexander Gerlings als Creative Director an Bord.

Nein zu Wegwerf-Plastik, ja zu Mehrweg!

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und ressourcenmangel machen Plastikmüll eine Ansage.

Hirschen Group drittgrößte Agentur in der DACH-Region

Ranking der 50 umsatzstärksten inhabergeführten Kommunikationsagenturen.

Zum goldenen Hirschen gewinnt sehen!wutscher mit WOW-Effekt

TV-Kampagne für österreichisches Familienunternehmen.

Communities als Marketinginstrument

Zum goldenen Hirschen und Havana Club setzen auf Kollaborationen.

ressourcenmangel setzt dynamische Entwicklung fort und stellt Weichen für die Zukunft

Erweitertes Leistungsangebot & neue Geschäftsführerinnen.

BUWOG baut auf Zum goldenen Hirschen Wien

Neues Projekt für österreichischen Wohnimmobilienanbieter.

Wir brauchen neue Narrative für Innenstädte – schon lange

Vico Luckschus über erfolgreiche Innenstädte der Zukunft.

Leitfaden Geschlechtersensible Sprache

Bewusst und inklusiv mit Sprache umgehen.

Bewusst und inklusiv

Sonja Schaub zum geschlechtersensiblen Umgang mit Sprache in der Hirschen Group.

7 Antiregeln für gute Gestaltung

Karin Reichl über maximale Wirkung in der Gestaltung von Gesundheitskommunikation.

Sind Lobbyisten böse?

Antonia Meyer macht drei Punkte zu Public Affairs und Policy Advice im Healthcare-Bereich.

Nelson Mandela – Heldenepos mit Happy End

Marcel Loko erklärt, was Nelson Mandela für ihn zum Vorbild macht.

Zum goldenen Hirschen verteidigt Zoll-Etat

Stuttgarter Hirschen führen Nachwuchswerbungskampagne fort.

Über das Leben in einer neuen Welt

365 Sherpas veröffentlicht Jahresmagazin „HALTUNG“.

Schöne neue Welt

Die Haltung 2021 der 365 Sherpas.

Recycelt Licht!

Zum goldenen Hirschen Berlin macht Prominente zu Botschaftern gegen Ressourcenverschwendung.

Gemeinsam weiterdenken

Freunde des Hauses verteidigt Etat der KfW Bankengruppe.

VYPE und Zum goldenen Hirschen vereinen Deutschrapper, Influencer und Community in kollaborativem Kreativprojekt

Mental Health trotz Social Distancing

Corona-Resilienzkräfte der Mitarbeitenden stärken.

Wie Automatisierung Unternehmen verändert

Benjamin Minack über den Wert der Automatisierung und was das mit holistischer Unternehmensführung zu tun hat.

Wenn Kunden Kunden werben

Zum goldenen Hirschen Stuttgart schärft die Positionierung des Versorgungswerks der Presse.

365 Sherpas baut EU-Kompetenz weiter aus

Reimund Simon wird Leiter des Brüsseler Standortes. Angelika El-Noshokaty verstärkt als Associate Director den Bereich Policy Advice in Berlin.

Zeynep Höfferl neu in Wien

Zum goldenen Hirschen Wien erweitert sein Team mit Digitalexpertin.

Wissen teilen leicht gemacht

Julia Bork über das BRAVE ACADEMY CAMP.

Bronze-Effie für Zum goldenen Hirschen

Zoll-Kampagne „Talent im Einsatz 2.0“ erhält Auszeichnung für effiziente Markenkommunikation.

BRAVE NEW WORK-Manifest

Wie wir in der Hirschen Group arbeiten.

Mut, Freiheit und Null-Arschloch-Kultur

Marcel Loko, Martin Blach, Klaus Sielker, Bernd Heusinger & Stefan Steinrode über BRAVE NEW WORK.

European Championships 2022 gewonnen

Zum goldenen Hirschen München übernimmt Kreativ-Etat des Sportevents.

„Fresher Look für leiwande Inhalte. Passt.“

Zum goldenen Hirschen verpasst IP Österreich einen freshen Look für B2B-Kampagne.

Befreit fernsehen

Freunde des Hauses und Media Broadcast starten Kampagne für freenet TV.

Wollen wir wetten? Die Energiespar-Challenge – wenn die Energiewende zur Ehrensache wird

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg veröffentlicht 4-teilige Kurzfilmreihe rund um Maßnahmen zur Energiewende.

Kommunikative Neuausrichtung bei Xella Deutschland

Ressourcenmangel entwickelt Digitalmagazinbau.stoff by Xella und Buzz-Kampagne für Marke Ytong.

Neue Spitze in München

Zum goldenen Hirschen München stellt die Geschäftsführung neu auf.

Rasantes Wachstum bei Zum goldenen Hirschen

Zum goldenen Hirschen Valley hat sich erfolgreich etabliert.

Neue Kampagnen für Herforder und Frankenheim

Freunde des Hauses und Warsteiner Gruppe weiten Zusammenarbeit aus.

Gemeinsam fernsehen

Freunde des Hauses und Media Broadcast entwickeln neuen Auftritt für freenet TV.

Mit kreativer Kraft die Unsicherheit meistern

Martin Blach: Zehn Punkte mit denen Entscheider:innen eine kreative Kultur fördern und ihre Organisation fit machen für unsichere Zeiten.

Neue Führung – Vertrauen als essentielle Basis

Sina Wellschmiedt über New Leadership im Arbeitsalltag.

„Block auf Zoll?”

Zum goldenen Hirschen Stuttgart und der Zoll erschaffen eine visionäre Ausbildungsmesse in Minecraft.

Strategische Beratung und Markenführung

Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG Deutschland und VORN Strategy Consulting erarbeiten gemeinsam die Zukunft im Lebensmitteleinzelhandel.

Das neue Willkommenheißen! Was wir über Remote-Onboarding gelernt haben

Anika Szollár über Remote Onboarding in Zeiten von Corona.

Mit starker Expertise in wirtschaftlich nachhaltige Zukunft

Hirschen Group gewinnt Stefan Steinrode als Group Commercial Director.

Neuer Job, erster Arbeitstag: „Ich bleib zu Hause!“

Wie fühlt sich Remote Onboarding in Zeiten von Corona an? Jessica Reimann berichtet.

365 Sherpas gründet Advisory Council

Fränzi Kühne, Christine Lüders, Christoph Bornschein und Christoph Gottschalk ergänzen als Senior Advisors Deutschlands kreative Politik-und Unternehmensberatung.

„Action Deer”

Zum goldenen Hirschen publiziert Agenturfilm.

„Wird mit jedem Nutzer nützlicher“

Zum goldenen Hirschen Berlin entwickelt die Kampagne zur Corona-Warn-App.

Remote Performance Index von Hi! Employer Strategies

Remote Work bringt nach einer Eingewöhnungsphase erhebliche Vorteile für Produktivität, Arbeitsqualität und Unternehmenskultur.

Remote Performance Index

Remote Work bringt nach einer Eingewöhnungsphase erhebliche Vorteile für Produktivität, Arbeitsqualität und Unternehmenskultur

Wichtige Botschaft überbringen

Zum goldenen Hirschen Wien hilft Ärztekammer Wien, den Ärztinnen und Ärzten in der Coronakrise danke zu sagen.

TRAFO com.X Studie: Leadership in Transformation

Deutschlands Chef*innen besser als ihr Ruf – in der Corona Pandemie finden Führungskräfte zu neuer Stärke.

TRAFO com.X Studie: Leadership in transformation

Wie führen Deutschlands Chefs durch die Corona-Pandemie?

Agile Kampagne

Portfolioerweiterung bei IP Österreich: Zum goldenen Hirschen Wien inszeniert neues Bewegtbildangebot.

Starkes Quartett

ressourcenmangel an der Panke erweitert Geschäftsführung um Nicolas Schwendemann und Claudia Díaz.

⏩ New Work in Zeiten von Corona – Fast Forward

Sina Wellschmiedt: Wie Corona unser Arbeiten positiv verändert.

Kein Kind alleine lassen!

ressourcenmangel unterstützt bundesweite Soforthilfeaktion für Kinder.

Für mehr relevante Touchpoints entlang der Customer Journey

ressourcenmangel gewinnt Anja Rechtsteiner für Brand und Corporate Communications.

Unsicherheiten der Zukunft als Freiraum für Kreative

Jaro Menz über das gemeinsame Ziel, unser Verständnis von Kreativität ständig weiterzuentwickeln und Unsicherheiten der Zukunft als Freiraum zu verstehen.

ReBranding inklusive Webauftritt

Zum goldenen Hirschen verpassen Risk Experts eine neue CI und Claim.

Das Subway Experiment

ressourcenmangel hamburg experimentiert mit Sandwiches.

Erfolgsfaktor Unsicherheit. Warum Veränderungsprozesse mit Kopf, Herz und Hand funktionieren

Jens Portmann in Handelskammer gewählt

Portmann vertritt die IT-und Medienwirtschaft in der neu formierten Handelskammer Hamburg.
copyright-miguel-perales-unsplash

Service Centricity: Mit Kreativität & Empathie beim Kunden punkten

Anja Schueling: Automatisierung alleine macht keine erfolgreiche Service Centricity. Gebraucht wird menschliche Kreativität.

Überraschend und nahbar

Freunde des Hauses und HUK-COBURG Kfz-Versicherung starten Frühjahrskampagne.

Neue Dachmarke für ZWIESEL GLAS

Für den Weltmarktführer im Bereich hochwertiger Gläser entwickeln KW43 Branddesign und VORN Strategy Consulting die neue globale Dachmarke.

365 Sherpas holt Politikprofi Feri Thierry

Thierry kommt als Geschäftsführer an Bord und führt zukünftig den Wiener Standort von 365 Sherpas.

Verbunden ohne Pitch

Freunde des Hauses ist neue Leadagentur von mobilcom-debitel.

„Anrufen hilft!“

ressourcenmangel mit Spot gegen sexuellen Kindesmissbrauch.

Tabu-Thema Kündigungen – geht das auch anders?

Sina Wellschmiedt: Wie man das Thema Entlassungen mit Kreativität und Empathie angeht.

Frisch gewechselt

Freunde des Hauses tritt mit der HUK-COBURG KfZ-Versicherung aufs Gaspedal.

Kreativität als zentrale Ressource für wirtschaftlichen Erfolg

Marcel Loko über Total Creativity, New Work Prinzipien und Kreativität als die zentrale Ressource der Zukunft.

365 Sherpas: Digitale Transparenz für Public Affairs

Wie Unternehmen ihre Kommunikation gegenüber Stakeholdern und einer breiten Öffentlichkeit über eine digitale Public Affairs-Plattform kreativ transformieren.

Heimat Europa

Die Haltung 2020 der 365 Sherpas

… Vertrauen ist besser

Sina Wellschmiedt: Wie man mit Vertrauensurlaub den New Work-Gedanken greifbar macht.

Letzte Ausfahrt Geschäftsführer?

Sina Wellschmiedt: Warum man Fach- und Führungskarrieren öfter trennen sollte.

Warum Content Marketing ohne Künstliche Intelligenz weniger kreativ ist

Theresa Schleicher: KI bietet Raum für mehr menschliche Kreativität im Content Marketing.

Wer bin ich und wenn ja wieviele? – Warum wir Individualisten brauchen

Sina Wellschmiedt: Warum starre Jobdescriptions ausgedient haben.

Ihr den Mut, wir die Freiheit

Sina Wellschmiedt: Wie Unternehmen lebenslanges und selbstbestimmtes Lernen fördern können.

Total Creativity für die Zukunft

Marcel Loko: In Zeiten von Automatisierung und Künstlicher Intelligenz wird Kreativität zur wichtigsten menschlichen Ressource.

Kreativität auf die Lehrpläne!

Marcel Loko: Kinder sind von Natur aus kreativ. Wir dürfen es ihnen nur nicht abtrainieren!

#Juni: Kulturpessimismus, Antikapitalismus und Surreales am Strand

Marcel Loko über seine Kreativmomente im Juni.

Be Brave

Hirschen Group Magazin 2018/19

Wieviel Veränderung verträgt unsere Gesellschaft?

Die Haltung 2019 von 365 Sherpas

Kreativiert Euch! Damit Deutschland wieder genial wird.

Wir brauchen eine Kreativitätswende für die gesamte Gesellschaft!

David Bowie, Saumagen, Apple und ich: ÜBERkommunikation

33 Kommunikationsprofis teilen ihre prägenden Kommunikationsmomente.

The System is broken

Hirschen Group Magazin 2017

Schwerpunkt Neue Berechenbarkeit

Die Haltung 2018 von 365 Sherpas

Home of the Brave

Hirschen Group Magazin 2016

Schwerpunkt Guter Lobbyismus

Die Haltung 2016/17 von 365 Sherpas

Die Wahrheit 2011

10 neue Wahrheiten für eine neue Welt.

Die Wahrheit 1995

Wie alles begann.